Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Wetter
Ein starkes Stück
Oberschwaben

Hauptbereich

Die Freiwillige Feuerwehr Bergatreute stellt sich vor:

Nach § 1 des Feuerwehrgesetztes (FwG) für Baden-Württemberg ist die Feuerwehr eine gemeinnützige, der Nächstenhilfe dienende Einrichtung der Gemeinde ohne eigene Rechtspersönlichkeit.

In § 2 Abs. 1 FwG sind die (Pflicht-)Aufgaben der Feuerwehr definiert:
(1) Die Feuerwehr hat
1. bei Schadenfeuer (Bränden) und öffentlichen Notständen Hilfe zu leisten und den Einzelnen und das Gemeinwesen vor hierbei drohenden Gefahren zu schützen
und
2. zur Rettung von Menschen und Tieren aus lebensbedrohlichen Lagen technische Hilfe zu leisten.
Ein öffentlicher Notstand ist ein durch ein Naturereignis, einen Unglücksfall oder dergleichen verursachtes Ereignis, das zu einer gegenwärtigen oder unmittelbar bevorstehenden Gefahr für das Leben und die Gesundheit von Menschen und Tieren oder für andere wesentliche Rechtsgüter führt, von dem die Allgemeinheit, also eine unbestimmte und nicht bestimmbare Anzahl von Personen, unmittelbar betroffen ist und bei dem der Eintritt der Gefahr oder des Schadens nur durch außer-gewöhnliche Sofortmaßnahmen beseitigt oder verhindert werden kann.

Neben der Brandbekämpfung sind das auch Hilfeleistungen, beispielsweise die Rettung Verletzer, die Beseitigung von Ölspuren oder die Hilfe bei Hochwasser und Sturm. Die dafür notwendige Ausrüstung stellt die Gemeinde (§ 3 FwG).
Geleitet wird die Feuerwehr vom Feuerwehrkommandanten. Derzeit leisten 42 Kameradinnen und Kameraden (Stand: April 2018) ihren Dienst und sind rund um die Uhr einsatzbereit - ehrenamtlich und freiwillig.

Übersicht über die getätigten Investitionen:

Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges im Jahr 2010:

Das alte Löschfahrzeug der Gemeinde war über 30 Jahre alt und entsprach nicht mehr den Anforderungen, die man an ein modernes Fahrzeug stellt. Unter anderem fehlte dem Fahrzeug ein Löschtank, damit bei einem Einsatzfall gleich Löschwasser zur Verfügung steht und wertvolle Zeit nicht verloren geht. Die Gemeinde hatte sich daher zur Anschaffung eines neuen Löschfahrzeuges entschlossen, um die Brandrettung auch zukünftig sicher zu stellen.

Im Mai 2010 konnte das neue Löschfahrzeug LF 10/6 der Freiwillige Feuerwehr Bergatreute offiziell übergeben werden. Mit einem schönen Festakt unter Beteiligung hochrangiger Feuerwehrleute aus dem ganzen Landkreis wurde in einer Schauübung das neue Fahrzeug der Bürgerschaft vorgestellt.

Das Fahrzeug konnte bei einigen Einsätzen in diesem Jahr seine Leistungsfähigkeit bereits eindrucksvoll unter Beweis stellen, wie auch die Feuerwehrleute, die bei den Schadensereignissen schnell und umsichtig handelten.

Die Gemeinde hat zur Anschaffung 258.220 € aufgewendet. Die Gemeinde hat einen Zuschuss von 67.500 € erhalten.

Anschaffung eines neuen Mannschaftstransportwagen 2014:

Bei der Hauptprobe der Freiwillige Feuerwehr 2014 wurde der neue Mannschaftstransportwagen der Freiwillige Feuerwehr Bergatreute eingeweiht und offiziell in Dienst gestellt.

Aufgrund der stetig wachsenden Anforderungen an die Feuerwehr war die Anschaffung notwendig geworden. Zukünftig können bei Einsätzen damit nicht nur die Feuerwehrleute, sondern auch das notwendige Material zum Einsatzort sicher transportiert werden.

Einen Umweltanhänger für die Freiwillige Feuerwehr im Jahr 2016:

Bei sogenannten technischen Einsätzen, wie zum Beispiel die Beseitigung einer Ölspur, wurden die Ölbindemittel im alten Feuerwehrfahrzeug auf den Sitzen oder zum Teil in Privat-Pkw´s der Feuerwehr transportiert. Um diesen nicht mehr zeitgemäßen Zustand zu beseitigen wurde von Seiten der Freiwillige Feuerwehr vorgeschlagen einen Anhänger anzuschaffen, mit dem alles transportiert werden kann.

Von der Freiwillige Feuerwehr wurde hierzu ein gebrauchter Anhänger mit einer Zuladung von 1.500 kg angeschafft und in Eigenregie ausgebaut. Hierzu wurde ein Regalsystem im Hänger verbaut, um darin die nötige Ausstattung untergebracht. Bei der diesjährigen Hauptübung wurde der Anhänger der Bürgerschaft vorgestellt.

Den Feuerwehrleuten der Freiwillige Feuerwehr Bergatreute gebührt für dieses Engagement ein großes Lob und Anerkennung.

Infobereich